Das Geburtstagsportal mit
Tipps und Infos rund um den Geburtstag



Kinderspiele für draußen

Wenn das Wetter mitspielt, spielen  Kinder am liebsten im Freien. Hier können sie toben
und rennen. In der Wohnung kann nichts kaputt gehen, und es gibt einfach mehr Platz. Haben
Sie keinen Garten, weichen Sie auf einen Park, Grillplatz, Spielplatz, Freizeitpark oder ähnliches
aus. Fast alle Spiele sind Wettkämpfe im weitesten Sinne. Erhält der Sieger eine kleine
Belohnung (wenige Cent wert), freuen sich die Kinder besonders. Achten Sie darauf, dass
alle Kinder etwas gewinnen!
Nicht vergessen: Weisen Sie schon in der Einladung darauf hin, dass die Kleidung nass und
schmutzig werden könnte.

Hier einige Beispiele. (Weiterführende Links am Ende):

Blinde Kuh: Der Klassiker. Ein Kind bekommt die Augen verbunden und wird dreimal
im Kreis gedreht, damit es die Orientierung verliert. Die anderen Kinder laufen herum und
rufen die "Blinde Kuh". Diese muss nun versuchen, eines der Kinder zu fangen und durch
Abtasten erraten, wen sie gefangen hat. Hat die Blinde Kuh richtig geraten, ist das richtig
erkannte Kind nun als nächstes die Blinde Kuh.

Dosen werfen: Aus alten Konserven-Dosen wird eine Pyramide gebaut. Mit drei Bällen
(z.B. Tennis-Bälle) muss diese Pyramide nun restlos abgeräumt werden.

Apfel fischen: Eine mit Wasser gefüllte Schüssel steht auf einem Tisch. Darin schwimmt
ein Apfel. Die Kinder müssen reihum versuchen, den Apfel nur mit dem Mund heraus zu fischen.
Bei Erfolg wird der nächste Apfel ins Wasser gelegt und das nächste Kind ist an der Reihe.
Noch lustiger wird es, wenn mehrere Äpfel in der Schüssel schwimmen und mehrere Kinder
gleichzeitig versuchen, die Äpfel zu fangen.

Kerzen löschen: Benötigt werden Teelichter oder Kerzen und einige Spritzpistolen.
Die Kinder werden in zwei Mannschaften aufgeteilt und müssen nun die Kerzen möglichst
schnell mit den Spritzpistolen löschen.

Auf dem Kopf balancieren: Die Kinder tragen ein Buch auf dem Kopf und müssen eine
bestimmte Strecke laufen, ohne dass das Buch herunterfällt oder mit den Händen zu stützen.

Bierdeckelrennen: Eine Variante ist, dass die Kinder einen Bierdeckel oder einen
Glasuntersetzer zwischen die Knie klemmen und so ein Wettrennen veranstalten - natürlich,
ohne dass der Bierdeckel herunter fällt.

Schwammrennen: Benötigt werden: 2 große Wassereimer und 2 kleinere Gefäße und für
jedes Kind ein Schwamm. Die Kinder werden in zwei Gruppen geteilt. Je ein mit Wasser
gefüllter Eimer und ein leeres Gefäß (Eimer) werden in ca. 10 Meter Abstand aufgestellt.
Die Kinder müssen nun den Schwamm mit Wasser voll saugen lassen, schnell zum leeren
Gefäß laufen, den Schwamm ausdrücken und wieder zurück zum "Auftanken". Die Gruppe
gewinnt, welches ihr Gefäß zuerst gefüllt hat.

Fuchsjagd: Alle Kinder bekommen einen "Fuchsschwanz" aus Krepppapier mit einer
Sicherheitsnadel am Gürtel oder am Hosenboden befestigt. Nun müssen die Kinder
versuchen, den anderen Kindern den Fuchsschwanz zu entreißen, ohne den eigenen zu
verlieren. Sieger ist, wer seinen Fuchsschwanz bis zum Schluss behalten hat.

Schnitzeljagd: Eine Hälfte der Kinder wandert durch die Ortschaft und hinterlässt an jeder
Abbiegung ein Kreidezeichen (Pfeil o.ä.) - aber ohne zu Schummeln. Die zweite Gruppe folgt
in einem Abstand von etwa 10 Minuten und versucht anhand der Kreidezeichen dem Weg
der ersten Gruppe zu folgen und diese einzuholen.

Boccia: Ein Boccia-Spiel kostet nicht die Welt und macht auch kleinen Kindern viel Spaß.
Zur Vereinfachung kann der kleine Ball durch einen Stöckchen ersetzt werden, welches in
der Erde steckt.

Und dann gibt es noch: Sackhüpfen, Eierlaufen, Kerzenlauf, Schneeballschlacht, Gummi-Twist,
Drachen steigen lassen, Schubkarre, Stelzenlaufen, Purzelbaumrennen (allein oder zu zweit), ...



Viele weitere Kinderspiele finden Sie hier:www.kindergeburtstag-spiele.de
www.gruppenspiele-hits.de
www.spieledatenbank.de
www.spielekiste.de







Seite empfehlen Kontakt Impressum Datenschutz Link-Tips Donnerstag, den 29.06.2017