Das Geburtstagsportal mit
Tipps und Infos rund um den Geburtstag



Geburtstagswitze



Fritzchen kommt zur Tante und sagt: "Vielen Dank für das schöne Geburtstagsgeschenk!" "Aber" meint die Tante, "das ist doch nicht der Rede wert"."Ja, das finde ich ja auch" antwortet Fritzchen, "aber Mutti meint, dass ich mich trotzdem bedanken muß."
Ein Mann feiert seinen 100. Geburtstag. Ein Reporter will wissen, worauf er sein hohes Alter begründet. "Ja, kommen Sie am besten nächste Woche wieder. Ich verhandle noch mit einer Brauerei, mit dem Molkereiverband, den Vegetariern, dem Sportverein und der Winzergenossenschaft..."
Als Herr Schulte in die Küche kommt, sagt er gönnerhaft lächelnd zu seiner Frau: "Aber Herzilein, an deinem Geburtstag brauchst du doch nicht zu spülen - mach es morgen!"
Ur-Oma Erna bekommt zum 100. Geburtstag von der Stadt 5000 Euro. Ein Reporter fragt sie: "Was machen Sie mit dem vielen Geld?" "Das hebe ich mir für meine alten Tage auf!"
Als der Dreijährige das Geburtstagsgeschenk seiner Großmutter auspackte, entdeckte er eine Wasserpistole. Er quietschte vor Vergnügen und rannte zum Waschbecken. Die Mutter war nicht so begeistert und meinte zu Ihrer Mutter: "Ich bin erstaunt über dich. Hast du vergessen, wie du dich früher über diese Dinger geärgert hast?" Ihre Mutter lächelte und erwiderte dann: "Nein, das habe ich nicht vergessen."
Der Vater zum Sohn: "Herzlichen Glückwunsch zum 18. Geburtstag mein Sohn. Jetzt kannst du bis zu deiner Hochzeit tun und lassen, was du willst!"
Michael hat Geburtstag und der Vater gratuliert ihm: "Alles Liebe zum Geburtstag und heute darfst du dir etwas wünschen!" "Ich wünsch mir einen großen Bernhardiner Hund." "Wünsch dir etwas anderes." "Okay, ich wünsche mir, das wir einen Tag lang die Rollen tauschen." "Geht in Ordnung." "Gut, dann komm jetzt, wir gehen in die Stadt und kaufen für Michael einen Bernhardiner."
Als die Frau mal kurz draußen ist, wird er von einem Gast angesprochen: "Sag mal, findest Du das nicht etwas albern, mit diesem "Liebling hier und Liebling dort"? B ist Du dafür nicht schon zu alt?" Da antwortet er: Psst, ich weiß doch ihren Namen nicht mehr..."
Wenn Du schon hier am Schaufenster des Juweliers stehst - was schenkst Du Deiner Frau zum Geburtstag? Eine Kette! Oh, prima Idee! Meine läuft auch immer weg!
Zwei Jungs auf dem Schulhof:"Na, was hast Du alles zum Geburtstag bekommen" "Och, das übliche, einen Fussball, Pfeil und Bogen, ein Luftgewehr,eine Steinschleuder ...." "Das sind ja komische Geburtstagsgeschenke!" - "Nicht, wenn dein Vater Glaser ist ...."
"998 - 999 - 1000 - 1001. Es ist ein Junge!" jubelt der Tausendfüßler-Papa
Klaus erzaehlt: "Meine Schwester ist wirklich ein Glückspilz!" - "Und weshalb?" - "Gestern war sie bei einem Geburtstag eingeladen. Die Jungen mussten jedem Mädchen zur Begrüssung einen Kuss oder eine Tafel Schokolade geben!" - "Und?" - "Kommt sie doch mit 25 Tafeln Schokolade nach Hause!"
"Papi, sag Mami bitte nicht, dass ich ihr Schokolade zum Geburtstag gekauft habe!" - "Kein Wort, willst du sie überraschen?" Sagt Tom: "Nein, ich habe sie aufgegessen!"
Was sagt der Tausendfüssler, wenn ihm zum Geburtstag neue Schuhe geschenkt werden? Tausend Dank!...
Julia verspricht ihrem Papa, dass er diesmal so viel zum Geburtstag bekommt, dass er es gar nicht auf einmal tragen kann. Was bekommt der Papa? Logisch! Zwei Krawatten!
Opa feiert seinen 70. Geburtstag. Sagt der Enkel: "Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für dich. Welche willst du zuerst hören?" - "Die gute." - "Nachher kommen ein paar Striptease-Tänzerinnen vorbei." - "Toll! Und die schlechte?" - "Sie sind in deinem Alter."
"Die Geige, die du mir zum Geburtstag geschenkt hast, hat mir schon viel Geld eingebracht", erzählt Thomas voller Stolz der Oma. "Was, du gibst schon Konzerte?", fragt die Großmutter erstaunt. "Nö, das nicht. Aber Papa gibt mir jedes Mal einen Euro, wenn ich aufhöre zu üben."
Oma fragt ihre kleine Enkelin: "Babsi, was wünschst du dir denn zum Geburtstag?" - "Die Pille." - "Wie bitte? Wozu denn?" - "Ich habe schon viele Puppen und will keine mehr!"
"Du, Vati", säuselt Anja an ihrem 18. Geburtstag, "findest du nicht auch, dass ich jetzt alt genug bin, um den Führerschein zu machen?" - "Du schon", antwortet der Vater, "aber unser Auto noch nicht!"
Ein Mann kommt ziemlich spät von der Arbeit nach Hause, als ihm plötzlich einfällt,
dass seine Tochter Geburtstag hat. Also stürmt er schnell noch in ein Spielzeuggeschäft,
schaut sich kurz um und sagt zur Verkäuferin: "Ich hätte gerne eine Barbie-Puppe."

Die Verkäuferin fragt, welche es denn sein soll: "Wir haben:
1) 'Barbie geht einkaufen' für 19,95,
2) 'Barbie geht an den Strand' für 19,95,
3) 'Barbie geht zum Opernball' für 19,95,
4) 'Barbie fährt in den Urlaub' für 19,95 und
5) 'Barbie ist geschieden' für 395,00 Euro

"Was soll denn das"?, fragt der Mann, "Alle Barbies kosten 19,95, nur 'Barbie ist geschieden'
kostet 395,00?"

"Ja", sagt die Verkäuferin, "bei 'Barbie ist geschieden' ist ja auch noch 'Ken's Haus',
'Ken's Boot', 'Ken's Auto' und 'Ken's Motorrad' dabei."
Die Großmutter liest Ramona ein Märchen vor: "...und die Königin gebar dem König einen Sohn!" Da fragt Ramona: "Du, Oma, was heißt 'gebar'?" Die Großmutter ist etwas altmodisch, wird rot und beginnt zu stottern. "Ja... Ramona, gebar... heißt... 'schenken'." Kurze Zeit später schrieb Ramona einen Aufsatz über das Thema Geburtstag: "Zu meinem Geburtstag gebar mir Oma einen Kanarienvogel."
"Du könntest mir zum Geburtstag etwas Schönes für die Hände, den Hals oder die Ohren schenken", säuselt die Ehefrau. "Aber ja, welche Seife hättest du denn gern?"
Ein texanischer Milliardär feiert seinen Geburtstag auf seinem riesigen Anwesen. Jedes Jahr lässt
er sich dazu in seinen Swimmingpool im Garten einen Haifisch setzten. Kurz vor Sonnenuntergang
ist es auch dieses Jahr soweit: Der Milliardär bittet seine Gäste in den Garten zu seinem
Swimmingpool und sagt: "Wer es schafft, diesen Swimmingpool mit dem Haifisch darin einmal der
Länge nach zu durchschwimmen und am anderen Ende wieder lebend aus dem Wasser zu kommen,
der darf wählen: Ich gebe ihm entweder die Hälfte dieses wunderschönen Anwesens oder die Hälfte
meines Vermögens oder die Hand meiner Tochter."

Es folgt atemloses Schweigen. In den letzten Jahren hatte niemand den Mut. Da, plötzlich hört
man einen Platsch. Alle fahren herum und sehen, wie ein junger Mann so schnell er nur kann den
Pool durchschwimmt. Der Haifisch entdeckt ihn ebenfalls und heftet sich an seine Ferse.
Er schnappt nach dem jungen Mann, der immer gerade noch den scharfen Zähnen entkommt.
Mit letzter Kraft gelingt es dem jungen Mann, sich aus dem Pool an Land zu retten.
Der Haifisch donnert mit seinem Maul gegen die Poolwand und gibt verärgert auf.
Die gespannte Stille wird zu riesigem Jubel.

Der Milliardär kommt aufgeregt zu dem nassen jungen Mann, der nach Luft schnappt und schlägt
ihm auf die Schulter: "Unglaublich! Herzlichen Glückwunsch! Das hat vor ihnen noch keiner geschafft!
Nun wollen sie sicher die Hälfte dieses wunderschönen Anwesens." "Nein." "Nicht? Dann wollen sie
sicher die Hälfte meines Vermögens." "Nein." "Ah, ich sehe schon, sie sind ganz ein Schlauer.
Sie wollen natürlich die Hand meiner Tochter!" "Nein." Ungläubiges Schweigen folgt. Etwas ratlos
fragt der Milliardär: "Was wollen sie dann?"
"Name und Anschrift des Kerls, der mich in den Pool geschubst hat!"


Seite empfehlen Kontakt Impressum Datenschutz Link-Tips Samstag, den 21.10.2017